Sektion Oberpfalz

Sektionsvorsitzender:
Wolfgang Wokoeck
Hochstr. 34, 84066 Mallersdorf-Pfaffenberg
Tel: 08772-5857
E-Mail: wolfgang.wokoeck@gmx.de

stellvertretender Sektionsvorsitzende
Reinhold Galli
Max-Reger-Str. 17, 92286 Rieden
Tel.: 09624 / 1016
E-Mail: Larch.galli@t-online.de

Schriftführerin und Geschäftsstelle
Christa Wokoeck
Hochstr. 34, 84066 Mallersdorf-Pfaffenberg
Tel: 08772-5857
Fax: 08772-805872
E-Mail: christa.wokoeck@gmx.de

Kassier
Gerlinde Ehemann
Dorfstraße 29 A, 93080 Graßlfing
Tel.: 09405-3520
E-Mail: gerlinde.ehemann@ur.de

Obmann für Gebrauchsarbeit
Oswald Schießl,
Sonnenstr. 2, 93182 Duggendorf
Tel.: 09473-950645

Obfrau für Gesellschaftliches
Helga Pickl
Josef-Eder-Str. 29, 93155 Hemau
Tel.: 0171-7522876
E-Mail: helga.pickl@t-online.de

Gebrauchsrichter:
Reinhold Galli, Rieden – Tel.: 09624 / 1016
Adolf Wack, Zeitlarn – Tel.: 09402 / 8486
Wolfgang Wokoeck, Mallersdorf-Pfaffenberg – Tel.: 08772 / 5857

Richteranwärter:

Zuchtwarte:

Christa Wokoeck, Mallersdorf-Pfaffenberg
Wolfgang Wokoeck, Mallersdorf-Pfaffenberg
Reinhold Galli, Rieden

Termine:

Jeden letzten Freitag im Monat treffen wir uns in der Gastwirtschaft „Altes Tor“ in Pentling zum Sektionsabend.

Beginn 19.15 Uhr.
In den Monaten August und Dezember entfällt der Sektionsabend.

Näheres zu den einzelnen Terminen entnehmen Sie bitte aus dem „Grünen Blatt“ bzw. auf unserer Homepage www.oberpfalz-dackel.de

 

Geschichte der Sektion Oberpfalz

Am 13. November 1970 trafen sich die Mitglieder des DCN aus dem Regensburger Raum mit dem Ziel eine eigene Sektion zu gründen.
Man einigte sich auf die Namensbezeichnung „Sektion Oberpfalz“.
Es wurde bereits 1971 eine Spurlaut-, eine Schweißprüfung und eine Zuchtschau abgehalten. Dazu kamen ab 1972 eine Stöber- und ab 1973 eine Vielseitigkeitsprüfung.

Von Anfang an galt der in der Satzung verankerte Grundsatz einen Teckel mit vollendetem Körperbau zu züchten, sein ursprüngliches Wesen zu erhalten und seine jagdlichen Eigenschaften zu pflegen, um der waidgerechten Jagd und Hege und der Ehre des Geschöpfes zu dienen.

Getreu der Ansicht des Altmeisters Dr. Fritz Engelmann, dass die Jagd den Dackel erschaffen habe und nur die Jagd ihn in seiner Eigenart erhalten könne, indem er schreibt: „Nimm dem Teckel die Jagd und du nimmst ihm die Wurzeln seiner Kraft“, führen wir unsere jagdlichen Prüfungen durch.

Bis zum Jahre 2000 führten wir durch:

80 Sprurlautprüfungen mit 866 Hunden
26 Stöberprüfungen mit 148 Hunden
42 Schweißprüfungen mit 274 Hunden
40 Vielseitigkeitsprüfungen mit 250 Hunden
27 Bauhund-Fuchs-Kunst mit 253 Hunden
13 Bauhund-Fuchs-Kunst-95 mit 128 Hunden
und seit 2001 eine Schweiß-Kunst-Fährtenschuhprüfung

Die Zusammenstellung zeigt eine Bilanz, auf die man stolz sein kann. Die beachtlichen Leistungen und Ergebnisse kommen aber nicht von ungefähr. Es steckt eine Menge aufopfernder Tätigkeit der Hundeführer und der Organisation dahinter.
Aber all dies wäre nicht möglich ohne das Wohlwollen der Revierinhaber, die Verständnis für die Ausbildung unserers Dachshundes zeigen.

Aktuelle Mitgliederzahl: ~174

Wollen Sie mehr über uns wissen, wie z.B. Prüfungsanmeldungen oder regionale Welpenvermittlung dann klicken Sie hier: www.oberpfalz-dackel.de

.